Jesus-Bruderschaft

Ökumenische Kommunität

Jesus-Bruderschaft

Wir sind eine kommunitäre Lebensgemeinschaft von ledigen (zölibatären) Frauen und Männern und von Familien. Wir kommen aus unterschiedlichen Kirchen und Konfessionen, denen wir weiterhin angehören. Das Leben in der Kommunität ist geprägt durch Gebet, Gemeinschaft und Arbeit. Für ihren Lebensunterhalt kommen die Mitglieder selbst auf.

Selbstverständnis (pdf/55 KB)

Jesus-Bruderschaft im Alltag leben

Weggemeinschaft und Jugendgemeinschaft

Seit vielen Jahren gab es den Wunsch von Menschen, die sich der Jesus-Bruderschaft besonders verbunden fühlen, in irgendeiner Form dazugehören zu wollen. Neben der Lebensgemeinschaft gibt es zwei weitere Gruppen, die bestimmte Verbindlichkeiten leben: die Weggemeinschaft, die als dezentrale Mitglieder zur Jesus-Bruderschaft gehören, und die Gnadenthaler Jugendgemeinschaft.

Israel und Kamerun

Jesus-Bruderschaft in der Welt

Anliegen der Begegnungszentren Latrun (Israel) und Makak (Kamerun) ist es, durch Gebet und praktische Dienste aus dem Geist des Evangeliums präsent zu sein.

Seit über vierzig Jahren leben Brüder der Jesus-Bruderschaft Gnadenthal mit einigen Mitarbeitern auf dem Hügel einer ehemaligen Kreuzfahrerburg, oberhalb des Klosters Latrun. Der Dienst der Versöhnung liegt ihnen als Kommunität am Herzen.
In Makak, Kamerun, befindet sich eine kleine Station der Jesus-Bruderschaft. Ihr Auftrag besteht in erster Linie darin, das Leben mit den Kamerunern geschwisterlich zu teilen. Sr. Gisela wird dabei von einem verbindlichen Freundeskreis, die „Mawanda“, unterstützt.

Gnadenthaler Jugendgemeinschaft

Wir, die „Gnadenthaler Jugendgemeinschaft“ (GJG), sind junge Erwachsene, die gemeinsam…

Mehr...

Makak/Kamerun

In Makak, Kamerun, befindet sich eine kleine Station der Jesus-Bruderschaft.

Mehr...

Latrun/Israel

Seit über vierzig Jahren leben Brüder der Jesus-Bruderschaft Gnadenthal in Latrun…

Mehr...

Weggemeinschaft

Seit vielen Jahren gab es den Wunsch von Menschen, die sich der Jesus-Bruderschaft…

Mehr...

»Fenster nach Gnadenthal«

Portraits aus der Gemeinschaft

  • Br. Klaus Kneipp

    (Brüder)
    Mehr...

  • Reinhard Widmann

    (Hofgut/Familien)
    Mehr...

  • Larissa Flören

    Larissa Flören

    (Jugendgemeinschaft)
    Mehr...

  • Rebecca Schaufelberger

    Rebecca Schaufelberger

    (Jugendgemeinschaft/Weggemeinschaft)
    Mehr...

  • Familie Hundt

    Miriam und Christian Hundt

    (Familien)
    Mehr...

  • Barbara und Bertram Harendt

    (Familien)
    Mehr...

  • Br. Friedrich Neumüller

    Br. Friedrich Neumüller

    (Brüder)
    Mehr...

  • Sr. Magdalene Welsch

    Sr. Magdalene

    (Schwestern)
    Mehr...

  • Elisabeth und Matthias Scholtz

    Elisabeth und Matthias Scholtz

    (Familien)
    Mehr...

  • Sr. Clara (Andrea Ziegelbauer)

    Sr. Clara

    (Schwestern)
    Mehr...

  • Sr. Angela Leonhardt

    Sr. Angela

    (Schwestern)
    Mehr...

  • Br. Victor Voss

    Br. Viktor Voss

    (Brüder)
    Mehr...

Verein Jesus-Bruderschaft e. V.

Es benötigt die Struktur eines Vereins, um rechtlich handlungsfähig zu sein.

Unser Verein ist zuständig für die Immobilien, das gesamte Personalwesen, die Buchhaltung und die Spendenverwaltung. Er führt folgende Betriebe: zwei Gästehäuser (Haus der Stille und Nehemia-Hof), eine ökologische Landwirtschaft, einen Klosterladen mit angeschlossener Galerie und ein Selbstbedienungscafé, den Pavillon. Als gemeinnützige Organisation ist der Verein zum Erhalt des kommunitären Lebens und der Immobilien dringend auf Spenden angewiesen.
Verantwortlich ist der geschäftsführende Vorstand, der vom Aufsichtsrat gewählt wird.
Unser eingetragener gemeinnütziger Verein ist Mitglied der Diakonie Hessen. Der Vereinsstruktur liegt der Diakonische Corporate Governance Codex des Diakonischen Werkes der EKD zugrunde.

Organigramm (pdf/98 KB)

Vorstand

  • Jutta Ebersberg

    Jutta Ebersberg

    Vorstandsvorsitzende

    Tel.: (06438) 81-230
    E-Mail schreiben

  • Norbert Schaum

    Norbert Schaum

    Vorstand

    Tel.: (06438) 81-232
    E-Mail schreiben

  • Ulrich Meixner

    Ulrich Meixner

    Vorstand

    E-Mail schreiben


Hennersdorf

Nach dem Mauerfall riefen uns Freunde in den Osten, und so machten wir uns auf und gründeten 1991 das »Werk- und Studienzentrum Hennersdorf« bei Chemnitz.

Die Zielsetzung vor Ort war internationale Jugend- und Familienbegegnung zu ermöglichen, Projekte der Dorfentwicklung und des ökologischen Landbaus zu unterstützen und Kunst und Kultur zu fördern.

Das »Werk- und Studienzentrum Hennersdorf« ist inzwischen für viele Menschen unterschiedlichster Herkunft zu einem Ort der Begegnung geworden, an dem viele Veranstaltungen stattfinden. Die Geschwister laden ein zum gemeinsamen Leben und zu Begegnungs-Sonntagen, Gottesdiensten, Einkehrtagen, Tagen für Jugend, Ehe und Familie, Seminaren und Schulungen.

www.jesus-bruderschaft-hennersdorf.de


Volkenroda

Das alte Zisterzienserkloster in Volkenroda wurde 1990 neu „entdeckt“ und viele Einwohner engagierten sich für den Wiederaufbau.

1994 erwirbt die Jesus-Bruderschaft als tragende Gemeinschaft am Ort das Kloster mit der Auflage zum Wiederaufbau und Nutzung. Das Kloster Volkenroda wird in der Folge wieder zu einem Ort der geistlichen Einkehr, des gemeinsamen Lebens, Arbeitens und Lernens.

Seit 2001 steht der Christuspavillon, das gemeinsame Kirchengebäude der Evangelischen und Katholischen Kirche in Deutschland auf der EXPO 2000 in Hannover, als bleibende Erinnerung an die Weltausstellung und als Ort der Stille und Einkehr in Volkenroda.
Klosterkirche und Christus-Pavillon, Jugendbildungszentrum und Schulbauernhof, Gästehaus, Café und Klosterladen stehen unseren Gästen offen.

www.kloster-volkenroda.de

Leben in einer christlichen Kommunität

Experiment Gemeinschaft

Eingeladen sind Ehepaare im Alter von Anfang 20 bis Ende 30 (mit oder ohne Kinder), die ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und sich intensiv und konkret mit dem Reichtum und den Herausforderungen eines Lebens in einer christlichen Kommunität auseinandersetzen wollen.

Mehr erfahren…

Aktuell

Freie Stellen

Bundesfreiwilligendienstler/in gesucht – Last minute Stelle zu vergeben

Wir brauchen DICH! Im aktuellen Jahrgang 17/18 ist noch ein Platz zu vergeben.

Mehr erfahren …