Portrait:

Mitleben im Schwesternhaus

Mein Aufenthalt als Kloster-auf-Zeit-Gast im Schwesternhaus war eine ganz besondere Zeit für mich. In den zwei Monaten wollte ich aus Erschöpfung wieder zu Kräften kommen nach einer sehr turbulenten Zeit und außerdem einige große Fragen klären, u. a. wie es beruflich weitergehen soll.

Ich wurde sehr herzlich in den Kreis der Schwestern aufgenommen und durfte ihren Alltag miterleben bei den gemeinsamen Mahlzeiten samt Küchendienst, bei den Gebetszeiten und Gottesdiensten, und auch bei allen Festen durfte ich mitfeiern. Die Schwestern waren sehr offen mir gegenüber, ich habe mich während dieser Zeit als Teil der „Familie“ gefühlt. Es war ganz überraschend und sehr angenehm für mich, wie lebhaft und „normal“ es im Schwesternhaus zugeht, wie viel gelacht wird, und dass es auch drei Schwestern in meinem Alter gibt. In diese Gemeinschaft der Schwestern hineingenommen zu sein, hatte etwas Heilsames für mich.

In besonderer Erinnerung ist mir die Sonntagsbegrüßung am Samstagabend – jedes mal ein richtiges Fest. Das gemeinsame Singen an diesen Abenden ist mir unter die Haut gegangen, und manchmal habe ich es als geradezu himmlisch empfunden. Auch die Advents- und Weihnachtszeit habe ich noch niemals so bewusst und schön erlebt wie in Gnadenthal.

Außerdem konnte ich gut zur Ruhe kommen. Während den leichten Arbeiten im Haus und im Garten war ich oft innerlich im Gespräch mit Gott, das hat mir geholfen, Erlebtes zu verarbeiten und mein Inneres zu sortieren. Auch die begleitenden Gespräche mit Sr. Birgit-Salome waren hilfreich für mich. Und im Rahmen der Gottesdienste habe ich mich einige Male persönlich segnen lassen, was sehr wohltuend war. Im Laufe der Zeit habe ich auf zwei meiner großen Fragen Antwort gefunden. Zum Beispiel habe ich durch eine Besucherin im Schwesternhaus Kontakt bekommen zu meiner jetzigen Arbeitsstelle. Und auch in vielen kleinen Dingen habe ich ganz deutlich erlebt, wie Gott mich liebevoll im Blick hat und mir gibt, was ich brauche.

Nach den zwei Monaten bin ich neu gestärkt an Leib, Seele und Geist von hier weggegangen, mit viel Mut und Zuversicht im Herzen. Es war eine sehr wertvolle Zeit, in der ich viel Segen erfahren habe, und ich möchte hier nochmal ganz herzlich danke sagen an alle Schwestern!

Birgit Keppler


Mitleben bei den Schwestern

Du wünschst dir eine persönliche Auszeit, um Gott neu Raum zu geben und gestärkt wieder in deinen Alltag zurückzukehren.
Du bist auf der Suche nach Deiner Berufung und möchtest im Rahmen von Kloster auf Zeit Klarheit für deinen weiteren Lebensweg gewinnen.

Mehr erfahren…


Zurück

Veranstaltungen

Freie Plätze im Haus der Stille

Weitere Veranstaltungen…

Freie Plätze im Nehemia-Hof

Weitere Veranstaltungen…

Kulturprogramm

Weitere Kultur-Veranstaltungen…

Nächster Gottesdienst

Keine Gottesdienste gefunden.